Willkommen auf der Website des Stadtraum Langenthal



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Agglomerationsprogramm - Verkehrs- und Siedlungsentwicklung im Einklang


Mit den Agglomerationsprogrammen (AP) beteiligt sich der Bund finanziell an Verkehrs- und Siedlungsprojekten von Städten und Agglomerationen. Von Bundesbeiträgen profitieren Agglomerationen, die mit ihren Agglomerationsprogrammen die Verkehr- und Siedlungsentwicklung wirkungsvoll aufeinander abstimmen. Die Agglomerationsprogramme sind somit ein wichtiger Pfeiler der Agglomerationspolitik des Bundes und der nachhaltigen Raumentwicklung der Schweiz.

Spitalplatz 1925 und 2011
Quelle: Stadt Langenthal

Das Verkehrssystem und die Siedlungsentwicklung sind eng miteinander verknüpft: Zum einen bewirken neue Verkehrsangebote zusätzliches Siedlungswachstum. Zum anderen entsteht durch die Siedlungsentwicklung ein höheres Verkehrsaufkommen, was zu einer Mehrbelastung der Verkehrsinfrastrukturen führt. Mit dem AP fördert der Bund eine kohärente Verkehrs- und Siedlungsplanung in den Agglomerationen. Damit wird die Siedlungsentwicklung nach innen über kommunale, kantonale und nationale Grenzen hinweg gefördert, und das Verkehrsangebot dort ausgebaut, wo tatsächlich Bedarf besteht.

Das AP ist ein starkes, langfristiges gesichertes Planungsinstrument, in welchem die etappenweise Planung und Umsetzung in Generationen niedergeschrieben werden.

Aktuelles

Die Stadt Langenthal ist an der konzeptionellen Erarbeitung der 4. Generation

Publikationen

Agglomerationsprogramm Generation 2

Agglomerationsprogramm Generation 3

Kontakt

Stadtbauamt, Herr Dr. Markus Zahnd, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Jurastrasse 22, 4900 Langenthal, 062 916 22 48

 

 
 

Druck Version PDF